Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten.

Häufig gestellte Fragen

Individuelle Vermögensverwaltung

Zuerst zeigen wir Ihnen in einem ausführlichen persönlichen Gespräch (verlinken zur Terminvereinbarung IVV), welche Möglichkeiten Sie bei uns haben. Wir lernen Ihre Vorstellungen und Ziele, vor allem aber auch die Werte kennen, die Ihnen wichtig sind. Im Rahmen von Anlagerichtlinien stimmen wir mit Ihnen die für Sie bestgeeignete Risikostruktur ab. Die Formalien sind danach einfach und schnell erledigt. Wir bereiten alles für Sie vor, sodass Sie am Ende lediglich das Konzept schriftlich bestätigen müssen. Danach sind Sie offiziell Kunde und wir investieren Ihr Vermögen für Sie.

Ja, wir verwalten auch zahlreiche Firmenvermögen für unsere Kunden. Auf der Bank gibt es keine Zinsen mehr. Daher suchen viele Unternehmer Alternativen, um die aufgebaute Liquidität nicht durch Negativzinsen zu mindern.

Als Pecunia bieten wir defensive Anlagestrategien mit hoher Liquidität, die individuell auf Ihr Unternehmen zugeschnitten sind. So sichern Sie Ihrem Unternehmen den Werterhalt des aufgebauten Vermögens.

Wenn Sie Inhaber einer vermögensverwaltenden GmbH sind, dann haben wir ebenfalls spannende Strategien für Sie, um Ihre finanzielle Sicherheit für die Zukunft zu sichern.

Nein, wir nehmen Ihr Vermögen keinesfalls in Besitz. Sie führen Ihr Depot bei einer Bank, an die auch das Geld überwiesen wird. Am besten bei einer unserer Partnerbanken, mit denen wir besonders günstige Konditionen vereinbart haben. Für dieses Konto und dieses Depot erteilen Sie uns eine eingeschränkte Verwaltervollmacht – sowie einen Handlungsrahmen, in dem wir Ihr Depot managen, Wertpapier-Aufträge erteilen und das Depot überwachen.

Als einer der besten Vermögensverwalter Deutschlands kennen wir die Chancen und Risiken am Finanzmarkt und nutzen spezielle Strategien, um Ihr Vermögen vermehren und zu bewahren. Ein Großteil unserer Kunden sucht Sicherheit und Werterhalt für ihr Vermögen. In unserer umfassenden Beratung zeigen wir Ihnen, wie risikoorientiert wir agieren. Wir vermeiden „Klumpenrisiken“ und investieren ausschließlich in Wertanlagen mit sehr hoher Marktliquidität.

Der Vermögensverwaltungsvertrag mit der Pecunia kennt keine Mindestlaufzeit und kann täglich gekündigt werden.

Sie sind und bleiben Kontoinhaber bei der Depotbank. Die Bank richtet Ihnen einen Online-Zugang ein und die Pecunia GmbH sendet Ihnen ein regelmäßiges Reporting Ihres Depots. Sie haben natürlich jederzeit Einsicht und Zugriff auf Ihr Konto und können auch Geld entnehmen.

Die anfallenden Kosten werden Ihnen vor einer Zusammenarbeit detailliert aufgezeigt. Eine Vermögensverwaltung bei der Pecunia GmbH hat gewisse Kostenvorteile und ist immer transparent. Vereinfacht gesagt gibt es dafür zwei zentrale Kostenpunkte. Zum einen die Verwaltungsgebühr für Pecunia und zum anderen die Depotgebühr der Partner Depotbank. Diese Kosten werden Ihnen im Detail erklärt und auch schriftlich zugesagt.

Anleger denken bei Banken unweigerlich an niedrige Zinsen oder sogar Negativzinsen, die einen Wertzuwachs unmöglich machen. Oft sind es auch hohe Gebühren, nicht transparente Finanzprodukte der eigenen Bank oder es ist eine Kundenberatung mit dem Ziel, Produkte zu platzieren, anstatt auf Ihre echten Bedürfnisse als Kunden einzugehen.

Die Pecunia GmbH verwaltet Ihr Vermögen völlig frei von Produktvorgaben und Vertriebszielen einer Bank oder eines anderen Dritten. Wir sind auch kein Bestandteil eines Konzerns, und können so im Interesse unserer Kunden handeln. Einfache, leicht nachvollziehbare Depotstrukturen und Kostentransparenz haben bei uns Vorrang. Nur so können wir Sie tatsächlich unabhängig betreuen.

  • Wir sind Ihr Ansprechpartner zu all Ihren Vermögensfragen. Dadurch behalten Sie stets den Überblick und wissen, dass Ihr Vermögen von Experten betreut wird.
  • Wir verwalten Ihr Vermögen gemäß den Ihnen vorgegebenen Anlagezielen (Risikobereitschaft).
  • Wir agieren unabhängig von der gewählten Depotbank.
  • Wir erhalten keine Provisionszahlungen Dritter, und wenn, werden diese dem Kunden vollständig ausbezahlt.
  • Wir vermeiden Interessenkonflikte, da wir unabhängig in unseren Entscheidungen sind und so Ihre Ziele oberste Priorität für uns haben.

Von Performance Zusagen nehmen wir Abstand, da wir diese für nicht tragbar und unprofessionell halten. Was wir Ihnen aber zusichern können, ist, dass wir unserer Strategien für Sie stets weiter verfeinern.

Mit unseren Strategien konnten wir in den letzten 8 Jahre eine Rendite zwischen 2% und 12% p.a. erwirtschaften. Natürlich abhängig davon, ob Sie eine defensive oder offensive Strategie gewählt haben. In unserer Vergleichskategorie zählen wir damit zu den besten Vermögensverwaltern Deutschlands und wurden dafür mehrfach von unabhängigen Analysten und renommierten Wirtschafts-Magazinen ausgezeichnet. Für die Leistung unseres Varios Flex Fonds wurden wir 2020 vom renommierten Magazin Citywire sogar zu Deutschlands besten flexiblen Mischfondsmanagern ausgezeichnet.

Rechtlicher Hinweis: Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Wertentwicklungen.

Varios Flex Fonds (Privat)

  • Strategie für langfristigen Vermögenszuwachs = Basisinvestment für jedes Portfolio
  • Zuverlässige Performance bei begrenztem Risiko (seit über 10 Jahren)
  • Hohe Partizipation an der positiven Wertentwicklung der Aktienmärkte
  • Reduzierung der Verluste in Korrekturphasen der Märkte

  • 4 Schritte, um die richtige Aktie zum richtigen Zeitpunkt zu selektieren
  • Quantitativer Auswahl-, Analyse- und Investitionsprozess mit begrenzten diskretionären Entscheidungen
  • Aktive Steuerung des Aktien-Brutto-Exposures durch den dreistufigen Investitionsprozess und des Aktien-Netto-Exposures in der vierten Stufe

  • Mit dem Varios Flex Fonds streben wir eine Zielrendite von mindestens 6% p.a. im 5-Jahres-Zeitraum an
  • Die Volatilität soll sich dabei unter 10% im 5-Jahres-Zeitraum befinden
  • Hier sehen Sie eine Rendite- und Risiko-Übersicht. Die türkis markierten Blöcke zeigen dabei die Ergebnisse von Zeiträumen von 5 Jahren aufwärts.
  • Das obere Feld stellt die Rendite pro Jahr dar.
  • Das untere Feld stellt die Volatilität (Schwankung) pro Jahr dar.

Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Wertentwicklungen. Lesen dazu bitte unsere Risikohinweise.

Die systematische Auswertung der historischen Kennzahlen filtert im Ergebnis die aktuell wertstabilsten und renditestärksten Aktien mit einem gefestigten Geschäftsmodell und
-verlauf heraus.

  • Systematischer Ansatz mit langjährigem Erfolg und über 10 Jahren Live Historie: festes Regelwerk und konsequente Umsetzung seit 01/2013
  • Die Aktienauswahl basiert einzig und allein auf dem technischen Analysesystem –> keine Managerreputationsrisiken
  • Anlagefokus: Globale Aktien & Kasse (keine Renten/Anleihen!)
  • Streuung: Sinnvolle Diversifikation durch Stilmix im Vergleich zu vielen Mischfonds Flaggschiffen –> kluge Beimischung/Diversifikation (Technische Analyse vs. Fundamentalanalyse)
  • Größtmögliche Flexibilität: Schnelle, aktive und marktgerechte Anpassung der Aktienquote durch tägliche Analyse zwischen 0% und 100%.
  • Zielrendite: Mindestens 6% p.a. bei einer Zielvolatilität < 10% im 5 Jahreszeitraum
  • Entspanntes Investieren: Die Entscheidung über den Investitionsgrad kann bequem und vertrauensvoll in die Hände von Profis gelegt werden.
  • Hohe Robustheit: Gleichgewichtung aller Titel bei Kauf mit max. 0,83%, was zu einer deutlichen Reduzierung des Einzeltitelrisikos im Gesamtportfolios führt

Varios Flex Fonds (Institutionell)

  • Systematischer Ansatz mit langjährigem Erfolg und über 10 Jahren Live Historie: festes Regelwerk und konsequente Umsetzung seit 01/2013
  • Die Aktienauswahl basiert einzig und allein auf dem technischen Analysesystem –> keine Managerreputationsrisiken
  • Anlagefokus: Globale Aktien & Kasse (keine Renten/Anleihen!)
  • Streuung: Sinnvolle Diversifikation durch Stilmix im Vergleich zu vielen Mischfonds Flaggschiffen –> kluge Beimischung/Diversifikation (Technische Analyse vs. Fundamentalanalyse)
  • Größtmögliche Flexibilität: Schnelle, aktive und marktgerechte Anpassung der Aktienquote durch tägliche Analyse zwischen 0% und 100%.
  • Zielrendite: Mindestens 6% p.a. bei einer Zielvolatilität < 10% im 5 Jahreszeitraum
  • Entspanntes Investieren: Die Entscheidung über den Investitionsgrad kann bequem und vertrauensvoll in die Hände von Profis gelegt werden.
  • Hohe Robustheit: Gleichgewichtung aller Titel bei Kauf mit max. 0,83%, was zu einer deutlichen Reduzierung des Einzeltitelrisikos im Gesamtportfolios führt

Vierteljährlich analysiert das Fondsmanagement aus dem globalen Aktien-Universum Unternehmen im Rahmen eines digitalisierten Prozesses einzelne Aktien nach bestimmten Filterkriterien. Hierbei werden für den zurückliegenden Zeitraum von 120 Monaten für jeden Titel vier Kennzahlen ermittelt:

  • Gewinnwahrscheinlichkeit (GW)
  • Verlustwahrscheinlichkeit (VW)
  • Durchschnittliche jährliche Performance (DJP)
  • Marktkapitalisierung (MK)

Anschließend erfolgt eine Aktien-Vorauswahl durch den Einsatz von Filtern zur Messung von Mindestwerten.

GW – Die Gewinnwahrscheinlichkeit

gibt die Wahrscheinlichkeit an, mit der Anleger, die zu einem beliebigen Zeitpunkt in den vergangenen 120 Monaten eine Aktie gekauft und verkauft haben, eine positive Kurs-Rendite erzielen konnten.

Zur Bestimmung der Gewinn-Wahrscheinlichkeit werden zunächst systematisch alle 7.140 Performance-Ergebnisse errechnet, die ein Investor innerhalb der beobachteten Zeitspanne (120 Monate) bei jedem möglichen Kauf- und Verkaufszeitpunkt (Monatsschlusskurse) erzielen konnte. Die Gewinn-Wahrscheinlichkeit ergibt sich dann aus der Anzahl aller positiven Performance-Ergebnisse dividiert durch die 7.140 möglichen Performance-Ergebnisse innerhalb dieser Zeitspanne.

VW – Die gewichtete Verlustwahrscheinlichkeit
gibt an, unter welchem Drawdown Verhalten die Gewinnwahrscheinlich erzielt wurde.

Zwei Faktoren sind bei der Ermittlung der gewichteten Verlustwahrscheinlichkeit von Bedeutung. Zum einen die Wahrscheinlichkeit, mit der ein Verlust auftreten kann und zum anderen die Höhe des zu erwarteten Verlustes. Dabei werden die letzten Monate systematisch höher gewichtet als die ersten Monate des Berechnungszeitraumes. Durch die Multiplikation beider Faktoren errechnet das System die gewichtete Verlustwahrscheinlichkeit.

DJP – Durchschnittliche jährliche Performance
gibt die durchschnittliche Kursrendite pro Jahr der vergangenen 120 Monate an.
Zur Berechnung benötigt das System nur zwei Kurse, den Anfangskurs und den aktuellen Kurs. Extreme Kursausschläge in den ersten 12 Monaten können zu Verzerrungen in der Auswertung führen. Daher verwendet unser System für den Anfangskurs den Durchschnittskurs der ersten 12 Monate.

MK – Marktkapitalisierung
stellt den Börsenwert eines Unternehmens dar. Das System verwendet die Marktkapitalisierung in EUR.

Unternehmen mit einer geringen Marktkapitalisierung gelten als eher risikobehaftet, da erhöhte Handelskapazitäten zu starken Schwankungen des Aktienkurses führen können. Die aktuelle Mindestmarktkapitalisierung ist > 5 Mrd. EUR.

Im Technischen Analysesystem werden mittels eines systematischen Marktmonitoring, einmal für jede Aktie die optimalen Variablen der Indikatoren Momentum, Relative Stärke und Gleitende Durchschnitte festgelegt. Zusätzlich werden diese mit Genetischen Algorithmen optimiert.

Exkurs: Optimierung mit Genetischen Algorithmen
Genetische Algorithmen (GA) sind Methoden zur Optimierung von Funktionen, die versuchen, mit den aus der Natur bekannten Strategien der Evolution, Lösungen für bestimmte Probleme zu finden. Die GA werden bei der Optimierung des Analysesystems angewandt. Im Grunde sind sie nicht anderes als ein besonders effizientes Suchverfahren, welches nach dem Prinzip der „Veränderung und Auslese“ abläuft. Bei der Optimierung des Analysesystems des Fonds müssen mindestens vier Millionen Kombinationsmöglichkeiten der anzuwendenden Variablen für jede Aktie berechnet und ausgewertet werden. Auch wenn es gelingen würde, pro Sekunde 10 Tests mit verschiedenen Einstellungen durchzuführen, würde die Suche nach der besten Einstellung mehr als 110 Stunden dauern! Durch die Verwendung von GA bei der Optimierung des Analysesystems wird nur ein Bruchteil der Zeit benötigt, um die optimalen Werte zu ermitteln. Durch diesen enormen Geschwindigkeitsvorteil können komplexe Berechnungen durchgeführt werden, die von herkömmlichen Berechnungsmethoden nicht mehr zu bewältigen wären.

Auf Basis der Vortagschlusskurse werden alle 120 Titel über Nacht ausgewertet und automatisiert vom System täglich Handelssignale generiert. Die dabei erzeugten Kauf- und/oder Verkaufssignale werden täglich durch das Fondsmanagement umgesetzt. Die Gewichtung erfolgt risikobudgetiert, ausgehend von maximal 120 Aktien (Top 100 plus max. 20 Opportunitäten). Jede Aktie wird dadurch mit 0,83% im Ankauf
gleichgewichtet. Der Kauf der Titel erfolgt nach dem „all-in“-Prinzip. Während der Haltedauer der Aktien erfolgt kein Rebalancing. Das systematische Marktmonitoring definiert die tägliche Aktien-Brutto-Quote.
Weitere Details oder Praxis-Beispiele teilen wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch mit.

Der letzte Schritt des Investmentprozesses dient zur Steuerung der täglichen Aktien-Netto-Quote. Mittels systematischem Marktmonitoring werden täglich ausgewählte Marktkennzahlen, wie z.B. den MCSI der Universität Michigan oder das Shiller-KGV, etc. analysiert und bewertet. Weiterhin werden modifizierte Indikatoren, z.B. Aktienkurs-Momentum (AKM) oder Aktienkursstärke (AKS), einer Analyse und Bewertung unterzogen. Im Ergebnis erhält das Fondsmanagement einen Überblick über die Verfassung und Bewertung der Kapitalmärkte und steuert so diskretionär die Absicherungsquote des Fonds. Die Umsetzung erfolgt über Cross-Hedging via Dax mit Futures und Optionen.

  • Mit dem Varios Flex Fonds streben wir eine Zielrendite von mindestens 6% p.a. im 5-Jahres-Zeitraum an
  • Die Volatilität soll sich dabei unter 10% im 5-Jahres-Zeitraum befinden
  • Hier sehen Sie eine Rendite- und Risiko-Übersicht. Die türkis markierten Blöcke zeigen dabei die Ergebnisse von Zeiträumen von 5 Jahren aufwärts.
  • Das obere Feld stellt die Rendite pro Jahr dar.
  • Das untere Feld stellt die Volatilität (Schwankung) pro Jahr dar.

Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Wertentwicklungen. Lesen dazu bitte unsere Risikohinweise.